AP&T verstärkt jetzt seine After-Sales-Organisation, um den Kunden weltweit mehr Sicherheit und Verfügbarkeit bieten zu können. Das beinhaltet u. a. mehr Service­techniker, eine effektivere Ersatz­teil­versorgung und mehr technischer Support.  

„Dass die von uns gelieferten Produktions­lösungen eine Spitzen­leistung erbringen und über ihre gesamte Nutzungs­dauer hinweg problem­los funktionieren, ist eine enorm wichtige Voraus­setzung dafür, dass unsere Kunden ihrer Geschäfts­tätigkeit nachhaltig und rentabel nach­gehen können. Daher verstärken wir jetzt welt­weit unser After-Sales-Angebot“, erklärt Magnus Svenningsson, seit Mitte Oktober Director Aftermarket Services bei AP&T.

Einer der im Mittel­punkt stehenden Bereiche wird bei AP&T als Fast Failure Recovery bezeichnet. Dazu zählen u. a. ein welt­weiter technischer Kunden­support, der 7 Tage pro Woche rund um die Uhr tätig ist, sowie die ständige Verfüg­barkeit von für den Betrieb ent­scheidenden Ersatz­teilen und Hilfe vor Ort durch Service­techniker. 

„Unplan­mäßige Still­stands­zeiten können beim betroffenen Kunden zu kost­spieligen Produktions­ausfällen führen und müssen selbst­verständlich schnellst­möglich beseitigt werden. Damit wir eventuell auf­tretende Probleme, die unsere Anwesenheit vor Ort beim Kunden erforderlich machen, kurz­fristig lösen können, erweitern wir jetzt unsere Organisation durch zusätzliche, erfahrene Service­techniker. 
 

Newsletter
Abonnieren Sie unseren AP&T-Newsletter zum Thema Metallumformung, damit Sie immer über die neuesten Entwicklungen bei der Blechumformung, Automation und in vielen anderen Bereichen informiert sind.
Kontakt­­aufnahme zu AP&T