Fallstudien

Yifeng

Starke Entwicklung auf dem Gebiet des Presshärtens in China

Yifeng Automotive Technology Group investiert in weitere Presshärte­anlagen von AP&T

In nur vier Jahren hat das chinesische Unternehmen Yifeng seine Produktion von press­gehärteten Fahrzeug­bauteilen mit Hilfe von Anlagen von AP&T aufgebaut. Zur Steigerung der Kapazität folgt jetzt die nächste Investition in eine Reihe von Presshärte­anlagen. Dadurch wird Yifeng zu einem bedeutenden Akteur dieser Branche und zum größten Einzelkunden von AP&T.

„Wir freuen uns selbst­verständlich sehr über das Vertrauen, das Yifeng uns durch die erneute Entscheidung zugunsten von AP&T entgegen­bringt. Seit 2012 hat Yifeng eine große Anzahl von Produktions­anlagen für das Presshärten bei uns bestellt. Gleichzeitig haben wir unsere Zusammen­arbeit jedes Jahr vertieft. Durch den neuesten Auftrag stärken wir auch unsere Führungs­position auf dem Gebiet des Presshärtens, und zwar nicht nur in China, sondern auch global“, erklärt Magnus Baarman, Geschäfts­führer von AP&T.

Presshärteanlagen von AP&T sind in einer Reihe von Produktionsanlagen der Firma Yifeng im Einsatz, u. a. hier in Ningbo. Im Jahr 2016 sollen weitere Anlagen installiert werden.

Chinas größter Hersteller von press­gehärteten Fahrzeug­bauteilen

Yifeng ist einer von Chinas größten Herstellern von press­gehärteten Fahrzeug­bauteilen und Werkzeug zum Pressen von Karosserie­bauteilen. Das Unternehmen beliefert die meisten Automobil­hersteller, die auf dem chinesischen Markt aktiv sind, aber auch Kunden in Europa und den USA. Der Konzern verfügt über fünf Entwicklungs­zentren und Produktions­anlagen in zehn chinesischen Städten. Die neueste Bestellung bei AP&T umfasst Pressen­linien für Ningbo, Shanghai, Xiangtan und Guangzhou. Die Anlage in Ningbo allein verfügt bereits über eine Kapazität von 5,4 Millionen Hüben pro Jahr zur die Herstellung von press­gehärteten Bauteilen. Diese Zahl wird sich weiter erhöhen, sobald die neuen Anlagen vor Ort ihren Betrieb aufgenommen haben. 

Die Anlagen von AP&T kommen bei der Herstellung von Karosseriebauteilen wie A- und B-Säulen sowie verschiedenen Verstärkungen zum Einsatz.
„Unser ständiger Wissensaustausch ist sehr fruchtbar für beide Partner“, meint Su Yujun, Leiter des Werkes von Yifeng in Ningbo. Rechts Kari Rannisto, China-Chef von AP&T.

Wachstumsmarkt für Leichtgewichts­lösungen 

Die intensive Konzentration von Yifeng auf das Presshärten verdeutlicht die gegenwärtig schnelle Entwicklung in der chinesischen Automobil­industrie. In China werden gegenwärtig über 20 Millionen Fahrzeuge pro Jahr hergestellt. Ein ständig wachsender Anteil davon enthält press­gehärtete Bauteile. Wie im Rest der Welt ist diese beeindruckende Ent­wicklung auf die immer härteren Anforderungen an sicherere, leichtere und sparsamere Fahrzeug mit geringeren Umwelt­auswirkungen zurück­zuführen. 

„Wir konzentrieren uns darauf, die Führungs­position bei der Entwicklung von Leichtbau­lösungen in der chinesischen Automobil­industrie einzunehmen. Daher investieren wir stark in die Presshärte­technik eines Partners, der unsere hohen Ansprüche teilt. Im Rahmen unserer Zusammen­arbeit hat AP&T bewiesen, dass dieses Unternehmen professionell, verantwortungs­bewusst und langfristig engagiert arbeitet. Wir sind ausgesprochen zufrieden mit Produkten und Service. Der ständige Wissensaustausch ist sehr fruchtbar für beide Partner“, mein Su Yujun, Leiter des Werkes von Yifeng in Ningbo. 

Seiner Meinung nach wird die Nachfrage nach press­gehärteten Bauteilen weiterhin hoch bleiben. 

„Der Trend ist eindeutig. Einerseits beginnen immer mehr Fahrzeug­hersteller mit der Verwendung von press­gehärteten Bauteilen und anderer­seits kommen ständig neue Einsatz­bereiche hinzu. In Zukunft werden immer mehr kalt umgeformte Bauteile durch press­gehärteten Bauteile ersetzt werden können.“ 

September 2016

Fakten

Seit 2012 hat Yifeng eine große Anzahl von Presshärte­anlagen bei AP&T bestellt. Der bisher letzte Auftrag ging im Jahr 2016 ein. Die Anlagen kommen bei der Herstellung von Karosserie­bauteilen zum Einsatz, z. B. A- und B-Säulen sowie verschiedene Verstärkungen. Die Lieferungen umfassen die Anlagen­konstruktion, Pressen, Automation, Steuersysteme, Integration und Vieles mehr. Service und Support liegen in den Händen der AP&T-Organisation in Shanghai. 

Kontakt­­aufnahme zu AP&T